Montag, 11. Juli 2016

[Gedanken] - 3,5 Jahre voller Glück und Liebe


Machmal schaue ich sie an und kann es nicht fassen, wie groß sie geworden ist. Was sie in den letzten 3,5 Jahren alles gelernt hat ist einfach so unglaublich viel, dass ich immer wieder auf´s Neue verwundert bin. Wie kann so ein kleiner Mensch in so kurzer Zeit so viel lernen? Und ist es nicht faszinierend, was für Sprünge so kleine Menschlein machen? Eben noch ein Baby und nun Kleinkind. Machmal sitze ich da und beobachte sie und stelle mir die Frage, was denkt sie wohl gerade? 

Kind sein ist einfach so wunderschön. Sie entdeckt so viele neue Sachen. Sie fängt langsam an, sich eine eigene Meinung zu bilden aber am schönsten finde ich, wenn sie über Gefühle spricht. Wenn der Satz aus ihrem Mund kommt: du bist die beste Mama auf der ganzen Welt oder Mama, ich hab dich ganz doll lieb. Da geht mir mein Herz auf. Wenn sie schlafend neben mir liegt und sich an mich kuschelt, wenn sie neben mir läuft und ihre kleine zaghafte Hand nach meiner greift oder wenn sie einfach zu mir kommt und mich umarmt, da weiß ich, dass es nichts schöneres auf der Welt gibt, als Mutter zu sein.

Ja, es gibt auch Tage, da denke ich anders aber die positiven Tage überwiegen und dass macht das Leben mit Kind aus. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mit einem Kind immer alles super toll ist, aber ich würde auch lügen, wenn ich sagen würde, ein Leben ohne Kind ist schöner.
Natürlich ist man als Eltern mehr eingespannt, kann nicht mehr so spontan sein wie früher, muss auch mal absagen, weil man keinen Babysitter hat oder das Kind krank ist. Aber trotzdem bin ich gerne Mama. Auch wenn ich ziemlich jung Mama geworden bin, bereue ich es keinesfalls. Klar denke ich manchmal, ich wäre auch gerne so unabhängig aber im nächsten Moment finde ich es dann fast schon wieder langeweilig☺
3,5 Jahre voller Glück und Liebe♥ Hier war sie gerade ein Tag alt und nun? Ich kann es einfach nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht!
Jeder Tag mit einem Kind ist spannend, weil man die Tage zwar planen kann, doch meistens geht der Plan nur selten zu 100% auf. Aber ohne Kind ist das ja oft auch so. Trotzdem finde ich es auch immer wieder faszinierend wie einfühlsam sie manchmal ist. Bin ich krank, dann kuschelt sie sich an mich und streichelt mich, bin ich mal nicht gut drauf, dann nimmt sie mich in den Arm und drückt mich, ohne dass ich etwas sagen muss. Das sind die "Magic-Moments" den Alltages und genau die machen das Leben so kostbar. 

Jetzt sind 3,5 Jahre schon rum und jeder Tag verläuft anders und es ist jeden Tag auf´s neue schn zu sehen, wie sie wächst, was sie lernt, was sie schon kann und noch besser können möche. Aber am Ende des Tages zählt für mich nur eins, ich bin dankbar so ein wundervolles, einzigartiges und vorallem gesundes Kind zu haben

Ach ja, das musste jetzt irgendwie raus.

Kommentare: